Home > Bibliothek

Bibliothek

In der Digitalen Bibliothek finden Sie eine Vielzahl unterschiedlicher historischer Objekte und Quellensorten: Zeitungen, Zeitschriften, Kalender, Bücher, Postkarten etc., die in Kaschau produziert wurden, in der einen oder anderen Form die Stadt zum Thema haben und/oder einen Bezug zu ihr aufweisen. Kleinere Spezialbestände wurden zu Sondersammlungen zusammen- gefasst. Was die Volumina betrifft, sind Periodika (Zeitungen, Zeitschriften, Kalender etc.) und Bücher am stärksten vertreten, vor allem solche in deutscher und ungarischer Sprache. Dies mag zunächst überraschen, weil ja Kaschau von ihren Anfangszeiten an immer auch von Slowaken bewohnt war. Allerdings spiegelte sich dies sprachlich im Druckwesen der Stadt erst vergleichsweise spät wider.

Bis weit in das 19. Jahrhundert hinein herrschte zunächst das Lateinische, dann das Deutsche und das Ungarische vor und erst nach der Kodifizierung des Slowakischen kamen mehr Drucke in dieser Sprache auf den Markt. Von einem „Trendwechsel“ kann

man jedoch erst ab dem Ersten Weltkrieg sprechen, als sich Oberungarn aus dem alten Königreich löste und als slowakischer Landesteil mit Böhmen und Mähren zur Tschechoslowakischen Republik vereinigt wurde.